„Liebe Dich selbst – denn wenn du selbst dich nicht liebst, wie kannst du dann von anderen erwarten, dass sie dich lieben?“

Selbstwert

Die innere Bewertung von sich selbst ist die Basis für das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen. Die meisten Menschen zerstören durch selbst-abwertende Gedanken ihre Selbstachtung und ihr Selbstwertgefühl. Sie leiden unter ihrem Minderwertigkeitsgefühl, nicht gut genug oder wertlos zu sein.

Kennen Sie vielleicht auch diesen inneren Kritiker? Sind Ihnen folgenden Worte vertraut?

"Du kannst nichts."
"Die anderen sind schlauer."
"Du taugst nichts."
"Andere haben schon viel mehr geleistet."
"Du bist ein Versager."
"Das schaffst du nie."

Zu sich zu stehen und sich zu akzeptieren, heißt ganz konkret, sich mit all seinen Fehlern und Schwächen, Stärken und Fähigkeiten anzunehmen. Wenn ein Mensch unliebsame Teile seiner eigenen Persönlichkeit ablehnt, reduziert er so seine Gesamtpersönlichkeit. Er entwertet sich (bewusst oder unbewusst) und lässt auch zu, dass andere ihn entwerten.

  • Was ist Selbstwert?
  • Was prägt ihn?
  • Was ist trainierbar?
  • An wen richtet sich das Training?

Unter Selbstwert versteht man in der Psychologie die Bewertung, die man von sich selbst hat. Diese individuelle Bewertung kann sich dabei auf verschiedene Facetten der eigenen Person beziehen, wie zum Beispiel auf die Persönlichkeit, Fähigkeiten oder auf Erfahrungen, die das Erleben sehr prägten.

Die Funktion des Selbstwertgefühls für unsere psychische Gesundheit kann man vergleichen mit der Funktion des Immunsystems für den Körper. Ist das Selbstwertgefühl, also das Immunsystem, stark geschwächt oder angeschlagen, dann nehmen sich diese Personen jedes kritische oder skeptische Wort enorm zu Herzen. Bei jedem schrägen Blick, den ein anderer ihnen zu wirft, beginnen sie zu grübeln. Während Menschen mit einem guten Selbstwertgefühl dies eher als Feedback und Rückmeldung annehmen. Je nachdem wirkt Kritik stark verunsichernd oder als Hinweis.

Wenn eine Person ein gutes Selbstwertgefühl besitzt, dann bedeutet dies, dass sie glaubt wertvoll zu sein - trotz ihrer Schwächen und Fehler. Wer in seiner Kindheit angenommen und geliebt wurde, das Gefühl hatte, willkommen zu sein und erlebt hat, dass man ihm etwas zutraut, der tut sich meist leichter, von seinem Selbstwert überzeugt zu sein.

Wer dagegen im Kindesalter häufig kritisiert, abgelehnt, gehänselt oder missbraucht wurde und viele Misserfolgserlebnisse erlebt hat, denkt innerlich oft „nicht in Ordnung“ zu sein. Er hat sich ein unsicheres Selbstkonzept und damit ein eher mangelndes Selbstwertgefühl ausgeprägt. Und auch als Erwachsene wirken die Gedanken, die sich seit der Kindheit eingebrannt haben, und machen dann diese Person weiterhin im Inneren klein. Eine oft automatisch ablaufende Bewertung redet dabei dem Betroffenen ein, dass er minderwertig, nicht gut genug oder nicht liebenswert sei.

Ziel eines Selbstwerttrainings ist es, die individuellen Abwertungsstrategien zu erkennen und sie in selbstwertsteigernde Strategien umzuformulieren. Die Wahrnehmung von den inneren Einflüssen auf den Selbstwert ist dabei der wichtigste Schritt. Zuerst gilt es zu ergründen, welche Faktoren als selbstwertmindernd wirken. Durch die Erarbeitung von Alternativgedanken, neuen Erfahrungen und kognitiven Techniken kann dann Schritt für Schritt eine Steigerung und Stabilisierung des Selbstwertes erfolgen. Dies kann dabei helfen einen adäquateren Umgang mit Kritik, Meinungsverschiedenheiten und zwischenmenschlichen Auseinandersetzungen zu erlangen.

  • wenn Sie mehr über sich selbst und die eigenen Verhaltensmuster erfahren wollen
  • wenn Sie Ihr Selbstbewusstsein, Ihr Selbstvertrauen und Ihre sozialen Kompetenzen stärken wollen
  • wenn Sie lernen wollen, besser mit Konflikten, Meinungsverschiedenheiten und Unstimmigkeiten umzugehen
  • wenn Sie sich in sozialen Situationen oft unwohl, unsicher und ängstlich fühlen
  • wenn Sie unter depressiven Verstimmungen, Ängsten oder innerer Unruhe leiden
  • wenn Sie lernen wollen, Ihre Meinung, Interessen oder Wünsche zu vertreten
  • wenn Sie Ihren Alltag eigenverantwortlicher gestalten möchten

Wir laden Sie herzlich zu einem Trainingsseminar ein, um sich theoretisch und praktisch im Bereich Selbstwert zu stärken.

Lernen Sie neben Wissen und Konzepten zum Selbstwert grundlegende Übungen und Techniken kennen, die Sie in Ihren Alltag integrieren können. Lernen Sie sich selbst besser kennen und üben Sie bei Bedarf direkt in Rollenspielen spezielle Situationen.

Möchten Sie sich von unseren erfahrenen Experten trainieren lassen?
Fragen Sie uns an und wir vereinbaren einen Termin bei Ihnen vor Ort oder in unseren Räumlichkeiten in Jena (Thüringen).
Gruppentrainings sind ebenfalls möglich und können nach Vereinbarung sogar günstiger ausfallen.

Impulsdialog auf Facebook Impulsdialog auf Google Plus Impulsdialog auf Facebook Impulsdialog auf Facebook E-Mail-Kontakt